Pokusa e.V.
Galerie Pokusa Wiesbaden

Albrechtstr. 40
65185 Wiesbaden
Tel. 0611 812501

Öffnungszeiten:
Freitag 17.30 - 19.30 Uhr
Samstag 15.00 - 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung



 

» WinterArt 2022 «

Vorweihnachtliche Gemeinschaftsausstellung

Von Freitag, 25. November bis 17. Dezember 2022
In liebgewonnener Tradition präsentieren wir auch in dieser Vorweihnachtszeit wieder ausgewählt schöne Werke unserer Künstlerinnen und Künstler:
Iris Karczmarczyk, Theo Kemen, Emad Korkis, Joanna Krzyszton, Katarzyna Kukula, Paulina Mager, Roman Mikos, Monika Rubaniuk, Ewa Stefanski, Norman Smuzniak

Die Ausstellung zeigt auch kleinere Arbeiten, die beispielsweise hervorragend unter einen Tannenbaum passen. Bis kurz vor Weihnachten gibt es die Möglichkeit Werke der Malerei, Glasobjekte und Fotografien zu erwerben, die sich gut zum Selbst- und Verschenken eignen.

Wie immer erwartet Euch/Sie an den Eröffnungstagen ein himmlisches Vergnügen, zu dem wir herzlich einladen. Wir freuen uns auf Ihren/ Euren Besuch, und bringen Sie gute Laune und Ihre Freundinnen und Freunde mit.

Die Eröffnung der Ausstellung findet wieder an drei Tagen statt:
Freitag, 25. November 2022, ab 20 Uhr
Samstag, 26. November und Sonntag, 27. November 2022, jeweils von 15 – 17 Uhr.
Die Ausstellung dauert vom 25. November bis 17. Dezember 2022
Weitere Öffnungszeiten:
Fr. 17:30 – 19:30 Uhr
Sa. 15:00 – 17:00 Uhr und nach Vereinbarung
Info: Ewa Hartmann, Tel. 0611 844733

Herzliche Grüße von Ihrem Galerieteam
14.11.2022


» Papier trifft Stein «

Elisabeth Springer-Heinze (Papierarbeiten) und Maciej K. Chudzicki (Skulptur)

Vernissage am Freitag, 7.Oktober 2022, 20 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde der Galerie Pokusa,
sehr geehrte Damen und Herren,
wir laden Sie / Euch ganz herzlich ein zu unserer kommenden Ausstellung

"Papier trifft Stein"

Elisabeth Springer-Heinze (Papierarbeiten) und Maciej K. Chudzicki (Skulptur)

Das Leichte und das Schwere begegnen sich bei unserer neuen Ausstellung in der Galerie Pokusa mit dem deutsch-polnischen Künstlerduo aus dem Atelier Römerberg Wiesbaden.

Elisabeth Springer-Heinze präsentiert Papiercollagen und Tuschezeichnungen, die belebte Natur zeigen, emporstrebenden Forst und wildes, von flirrendem Licht durchdrungenes Gerank. Collagen aus Seidenpapier verwandeln sich in abstrakte organische Muster, federleicht bleiben ihre raumgreifenden, dreidimensionalen Arbeiten.

Anders hingegen bei Maciej Chudzicki, seine grauen Granitblöcke erscheinen in sich ruhend, schwer und kompakt. Ihr gewichtiger Auftritt wird durch seine Bearbeitung der Oberflächen noch zusätzlich betont. Sie wirken rau und zerklüftet, eine Topografie der Gegensätzlichkeit, wie Berge und Täler oder Natur im Maßstab des Erdzeitalters.

Die Künstler sind anwesend.

Ausstellungsdauer: 07.10. – 12.11.2022

Diese Ausstellung nimmt auch an der Veranstaltung „Tatorte Kunst“ am 29. und 30. Oktober 2022 von 12–18 Uhr teil.

Das Galerie-Team von Pokusa freut sich auf Ihr Kommen.


03.10.2022


» Butoh – Tanz der Finsternis «

Maciej Rusinek, Fotografie

Vom 11.08. - 17.09.2022
Achtung:
Vernissage am Donnerstag, den 11.08.

Musikalische Begleitung: Puschan Mousavi Malvani, Violinvirtuose aus Frankfurt am Main.
(https://puschanmousavi.com)

Die Magie des Augenblicks zieht den Fotografen Maciej Rusinek in den Bann. Seit Ende der 1990er Jahre fotografiert er Butoh, den japanischen Ausdruckstanz. Er hat die prominenten Butoh-TänzerInnen Abe M Aria, Tadashi Endo, Minako Seki, Carlotta Ikeda und Atsushi Takenouchi und andere auf ihren Touren durch Europa begleitet.
„Das magische Auge seiner Kamera saugt sich am endlosen Spiel von Licht und Schatten fest, das er in jeder Falte eines Kleidungsstücks und jedem Detail des menschlichen Körpers entdeckt.“ (aus „Lettre International“ vom Herbst 2021)

Das Galerie-Team von Pokusa freut sich auf Ihr Kommen
02.08.2022


» FEARLESS «

Fotografien von Anna Szymanska-Dew

Vernissage am Samstag, den 02.07.2022 von 16:00 - 19:00 Uhr.

Anna Szymanska-Dew zeigt Arbeiten aus der Serie FEARLESS. Es sind monochromatische, minimalistische, fast asketische Frauenporträts, die zugleich ausdrucksstarke Bilder voller Emotionen sind. Bewegung, Dynamik und Licht harmonieren im Einklang mit dem Ausdruck der Modelle. Durch die Fokussierung auf den Kontakt mit den Models definiert Anna Dew die furchtlose und individuelle Seite der Persönlichkeit jedes Models. Jedes in der Ausstellung gezeigte Foto enthält auch eine verbale Beschreibung dieser Definition, die im Laufe der Arbeit am Porträt zusammen mit dem Model entwickelt wurde. Alle Fotos haben die gleiche zeitlose Ästhetik und konzentrieren sich auf die Essenz der Szene, während sie Drama und Mysterium hervorrufen.

Ausstellungsdauer: 02. 07. - 16. 07. 2022
26.06.2022


» Fragmented Memories «

Majka Dokudowicz und Ioannis Anastasiou

Vernissage am Freitag, 27. Mai 20 Uhr und Samstag 28.Mai 15 - 17 Uhr
Zu unserem Jubiläum präsentieren wir eine anspruchsvolle und zugleich politisch aktuelle Ausstellung, für die der Kulturdezernent der Stadt Wiesbaden, Herr Axel Imholz, die Schirmherrschaft übernommen hat.

Wir zeigen Arbeiten von zwei jungen Künstlern aus Breslau, die sich mit Bildern und Formen des kollektiven Gedächtnisses auseinandersetzen und neue Wege und Materialien in der grafischen Kunst erproben.

Feiern Sie mit uns das Jubiläum der Galerie Pokusa.

Die Künstler werden an beiden Eröffnungstagen in der Galerie anwesend sein, Herr Stadtrat Imholz hat sein Erscheinen für die Vernissage (Freitag) zugesagt.

Die Ausstellung dauert vom 27. Mai bis 25. Juni 2022.


19.05.2022


» »Jazz« – Ewa Stefanski, Malerei «

Einladung zur Vernissage

Freitag, 25. März 2022, 20 – 22 Uhr und am Samstag, 26. März 2022, 15 – 17 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde der Galerie Pokusa,
sehr geehrte Damen und Herren,
wir laden Sie / Euch herzlich ein zu unserer neuen Ausstellung.

In diesem Jahr feiern wir 20 Jahre Galerie Pokusa und zugleich 20 Jahre Zusammenarbeit mit Ewa Stefanski. Mit ihrer Ausstellung „Lebensläufe“ wurde das Programm der Galerie im Januar 2002 eröffnet, weitere beeindruckende Ausstellungen schlossen sich an.
Im Mittelpunkt ihrer Kunst steht der Mensch in allen seinen Facetten, seiner Vielseitigkeit und seiner Freude an Bewegung und Körperlichkeit. Ihre Malerei ist schon allein in biografischer Hinsicht musikalisch „vorbelastet“. Janusz Stefanski und viele bekannte polnische und internationale Jazzmusiker haben sie ihr Leben lang begleitet.

Die Musik und besonders der Jazz ist diesmal auch das Thema ihrer Bilder in der neuen Ausstellung bei Pokusa. Wir sehen Jazzmusiker in Gruppen und als Solisten, daneben aber auch die von dieser Musik begeisterten Menschen, Tänzerinnen und Zuhörer, wiederum einzeln, im Porträt oder in geselliger Gemeinschaft, verbunden durch den besonderen Zauber von Rhythmus, Poesie und Klang.

Die Ausstellung dauert vom 25. März bis 14. Mai 2022.

Weiterer Termin:
Pokusa nimmt an der Kurzen Nacht der Galerien und Museen in Wiesbaden teil
am 09.04.2022, 18–24 Uhr
16.03.2022


top